Dienstag, 20. November 2012

Jeanstasche

es ist wieder soweit..... upcycling by flunsal

Es war einmal eine Jeans die wollte nicht so recht passen.
Am Anfang war sie noch chic... 
machte den richtigen Knick.
Die Beine machte sie sehr lange.....
aber dann hat sie zum zwicken angefangen.
Man presste sich noch rein... 
es sollte wohl nicht sein.
Loswerden wollte man sie aber nicht.....
daher habe ich sie als Tasche verewigt.


Alle Taschen kann man noch benutzen.
Ob vorn oder hinten...


Selbst einen Schal oder Gürtel kann man als Farbextra drumrum binden.


So sieht das ganze von oben aus.
Man kann alles einpacken auch einen Gaumenschmaus.


Auf der einen Seite sind drei Fächer...
Eines sogar mit Druckknopf aber keine Löcher.


Einen Reißverschluss habe ich ebenfalls angebracht....
hinten gibt es noch ein Extrafach.


Hier kann man es auch besser sehen.


Die Handytasche wollte alle Fächer sehen.


An der normalen Hosenöffnung hatte ich die meiste Freud....
der Hosenschlitz ist der beste Handyfreund.
Zumachen kann man das immer noch auf die alte weise....
dort Vibriert es dann auch ganz still und leise : D


Der Post sollte heute mal anders sein...
vielleicht lässt sich der ein oder andere drauf ein.
Käuflich kann man sie auch erwerben
bei flunsal.de oder Ihr tut dafür werben.

eure
flunny


P.S.: Hier oder Hier findet Ihr mehr upcycling Ideen.

Kommentare:

  1. Liebe Flunny,
    sehr coole Tasche und sie sieht tausendmal besser aus als meine Laptoptasche aus demselben Basismaterial.
    Sei lieb gegrüßt und hab eine gute Woche.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe flunny, finde ich ganz furchtbar cool!!!!!!!! die Tasche,
    besinders der Handyhosenschlitz ist lustig.
    Wir sehen uns bald, Gruß dein Seezwerg

    AntwortenLöschen